Einsatz 04/2021 – Hochwassereinsatz in der Verbandsgemeinde

Aufgrund der angespannten Hochwasserlage an der Wied und Holzbach in der VG Altenkirchen Flammersfeld wurde gestern Vormittag der ELW vom Standort Pleckhausen zur Unterstützung der Einsatzleitung und der FEZ an das Gerätehaus nach Flammersfeld alarmiert.

Während die FEZ Flammersfeld die Organisation der allgemeinen Lage und die Zuordnung der einzelnen Fahrzeuge auf die jeweiligen Einsatzstelle übernommen hat, war es unsere Aufgabe die Anrufe über die eigens eingerichtete Hochwasser Hotline der VG entgegen zu nehmen. Die Anrufer werden hier über die aktuelle Lage informiert und haben Tipps zum Schutz der eigenen Liegenschaften erhalten. Desweiteren wurden Notrufe über die Hotline entgegen genommen und zur Disposition an die FEZ weitergeleitet. Somit konnte die vorübergehend geschaltet Hotline die Notrufnummer der Integrierten Leitstelle entlasten.

Desweiteren wurden über das ELW Personal die Eigentümer von einem Wochenendhausgebiet ermittelt, diese wurden dann ebenfalls über die Hochwassersituation informiert und erhielten so die Möglichkeit ihr Hab und Gut in Sicherheit zu bringen.

Nach gut 6 Stunden entspannte sich die Lage und wir konnten unseren Einsatz beenden.

Die Hotline bleibt weiter aufgeschaltet.

Ebenfalls im Einsatz waren die Einheiten:

  • Freiwillige Feuerwehr Altenkirchen
  • Freiwillige Feuerwehr Flammersfeld
  • Freiwillige Feuerwehr Horhausen
  • Freiwillige Feuerwehr Mehren
  • Freiwillige Feuerwehr Neitersen
  • Freiwillige Feuerwehr Oberlahr
  • Freiwillige Feuerwehr Weyerbusch